NENNLISTE Gr.B-Rallyelegenden 2014

Komentáře

Transkript

NENNLISTE Gr.B-Rallyelegenden 2014
NENNLISTE Gr.B-Rallyelegenden 2014
Name
Nation
Erfolge
Team
Fahrzeug
Fahrzeugbeschreibung
Wings for Life
Mitsubishi Evo X
2009
Behindertenumbau für Rollstuhlfahrer
Vorauswagen / Pace Car
Sampl Reini
Minor Ilka
A
000
Wagner Martin
Major Thomas
D
00
Diana Paolo
Selva Roberto
I
0
Jetzt Werner
Kees Ramona
D
A
A
Co-Pilot Rallye-WM
Opel Ascona A
1971
D
I
Sämtl. deutsche Rallyesiege
D
Scuderia Malatesta
Fiat 131
1981
JRT-Corse
Fiat 131
1978
Motorsportteam ERL
Ford Escort RS 2000
MK II 1976
Gruppe 2
A
1
Dietl Christine
Solbach-Schmidt Nathalie
2
Guggenberger Franz
Gerzer Willi
D
3
Hrachovec Martin
Sichova Vransha
CZ
4
Mauracher Markus
Hausberger Helmut
A
5
Helis Jaromir
Polacek Martin
CZ
6
Nothdurfter Alois
Nothdurfter Markus
A
7
Neugebauer Klauspeter
Howacker Sepp
D
8
Nothdurfter Manfred
Hofmann Angela
A
9
Rohrmoser R. Michael
10
Urban Jiri
Krivahel Petr
CZ
11
Wagner Hans
Wenzel Karin
D
12
Zeiringer Gernot
Schröfl Werner
A
13
Jensch Bernhard
Eilnberger Franz
A
D
Alfa Romeo Alfasud
1500 1978
D
CZ
A
CZ
Mehrfacher Hist. Staatsmeister
A
Sämtl. internationale Siege
D
A
KHSA o.s.
Skoda 130 RS
1973
MSC Kitzbühel
Ford Escort RS 2000
1978
KHSA o.s.
Skoda 120 S
1972
MSC Kitzbühel
Ford Lotus Cortina
1965
MC-Neuhausen im
ADAC
Volvo PV544 Sport
Buckel 1962
Motorsportteam ERL
Ford Escort RS 2000
MK I 1973
A
Fiat 126
1978
CZ
D
A
A
1000-Seen-Rallye 7. Gesamt
Lathy Rallye 1.
erfolgreicher dt. Rennfahrer
Auto Urban
Skoda 130 RS
1977
Wagner Motorsport
Porsche 911
1967
Original Langstrecken-Fahrzeug Panama-Alaska 1997
Ford Escort RS 2000
1978
BMW 2002 ti
1970
Original Sieger-Fahrzeug Achim Warmbold Alpenfahrt 1973
Änderungen vorbehalten
Name
Nation
Erfolge
Team
Fahrzeug
Vierre Corse
Nissan Datsun Sport
240 Z 1973
RACB
Opel Kadett GT/E
1979
4 Rombi Corse
Fiat 131 Abarth
1981
Fahrzeugbeschreibung
Gruppe 4
14 Barini Dino
I
15
Duez Marc
Vyncke Steven
B
16
Ceccato Franco
Lorenzon Nevio
I
17 Gaubinger Patrik
A
Audi Quattro
1982
Audi Quattro
1981
Holzmüller Johann
Langthaler Stefan
A
19
Flöter Sven
Günther Sandro
D
A
A
22
Iseppi Luigi
Zanchi Alberto
I
23
Maurer Hans
Prandl Sigmund
A
24
Möllenbeck Ludger
Mühlhan Gabi
D
25
Pellegrin Renzo
Pesavento Giorgio
I
26
Maurer Marco
Lutz Patrick
A
I
A
D
I
A
A
A
Schumann Peter
Schumann Max
Sieger des 24h Rennen Dubai und
Bahrain 2006/2007
Scaligera Rallye
Fiat 131 Abarth
1977
KFZ Maurer
Renault Alpine 110
1973
Möllenbeck Motorsport
Audi 80 Quattro
1984
Team Bassano
Lancia Stratos
1976
KFZ Maurer
Audi Quattro
1983
Last Exit Motorsport
Fiat 131 Abarth
1980
Hofbauer Motorsport
Porsche 911 SC 3.0
1977
D
D
D
Ford Escort Twin
Cam 1969
Renault Alpine 110
1972
D
28 Rabl Willi Jun.
30
MSC-Flachgau
A
Bellschan v. Mildenburg Albert
Staudinger Elke
29 Schlauderer Alois
Renault Alpine 110
1969
D
21
27 Pöllabauer Martin
Rallye-Europameister
I
18
20 Költringer Manfred
3 x belg. Rallyemeister / int. Erfolge
B
Audi Quattro
1986
erfolgreicher dt. Rennfahrer
Schumann Motorsport
Ford Escort RS 2000
1978
Original Australien-Version
Änderungen vorbehalten
Name
Nation
Erfolge
Team
Fahrzeug
Quattro-Rallye-Teile
Audi Quattro
1983
Fahrzeugbeschreibung
Gruppe 4
31 Schauf Dirk
32
Vahsen Alfred
Just Miche
33
Volkmann Josef
Wolf Peter
34
Bachmann Daniel
Mauerhofer Daniel
35
Neumann Gerd
Pfeifer Monika
D
B
erfolgreicher belg. Rennfahrer
Ford Escort
1978
D
D
Ferrari 308 GTB
1980
A
CH
Audi Sport Quattro
Club
CH
D
Audi Quattro
1982
Audi Quattro
1982
D
Gruppe A
36
Brodil Wolfgang
Bachmayer Harald
A
37
Ceccato Michele
Zarpellon Tobia
I
38
Hassenpflug Jens
Schärer Thomas
D
39
Nothdurfter Alfons
Watzka Friederike
40
Kovarik Oldrich
Kapic Marek
41
Galli Claudio Conforto
Scarafoni Sonia
42 Alexi Carsten
A
erfolgreicher ital. Rallyefahrer
I
CH
A
erfolgreicher Rallyefahrer
D
CZ
CZ
I
erfolgreicher ital. Rennfahrer
I
D
erfolgreicher dt. Rallyefahrer
Deutscher Rallyemeister
43
Stock Alfons
Simmnacher Andreas
D
44
Weller Hauke
Sarnowski Holger
D
45
Richter Dirk
Lehensteiner Friedrich
D
46
Suchy Marcel
Zika Jakub
CZ erfolgreicher CZ. Rallyefahrer
Team More Bottle Than
Throttle
VW Golf III 16V
1994
CZ Bassano Racing
Team
BMW M3 2.3
1988
Mitsubishi Swiss
Historik
Mitsubishi Galant
1990
MSC Kitzbühel
Ford Sierra
Cosworth 4x4 1990
FCK Rallyteam
Skoda Octavia
1997
VIMotorsport
BMW M3 2.3
1986
RSC Rotenburg
Audi Quattro S2
1990
A
CZ
Ex-Mitsubishi-Werksfahrzeug
Ex-Fahrzeug von Patrick Sniders - belgischer Rallye-Meister
VW Golf II
1985
D
D
Werksfahrzeug von VW Motorsport
AMC Gießen
Toyota Celica 4 WD
GT-four Turbo 1992
ADAC Sachsen
Lancia Delta
Integrale 1993
Ex-Lancia-Werksfahrzeug
MS Motorsport
Ford Escort
Cosworth 1993
Ex-Rallyefahrzeug der englischen Rallye-Meisterschaft
Änderungen vorbehalten
Name
Nation
Erfolge
Team
Fahrzeug
Fahrzeugbeschreibung
Abarth Squadra Storica
Fiat Abarth X1/9
1973
Fahrzeug stammt aus dem Abarth Werksmuseum
5 Fahrzeuge weltweit
Soukup Motorsport
Skoda 130 LR/S
1986
Werksfahrzeug 2 Stück weltweit, einziges fahrfähiges Fahrzeug
der Gruppe S
Quattro-Rallye-Teile
Audi Sport Quattro
SSQ 1985
Prototyp von Quattr-Rallye-Teile, nur 10 Stk. werden gebaut
RSC Wels
Audi 85
1984
Prototypen
47
Moerenhout Guy
Van oers Ken
B
48
Soukup Frantisek
Benes Miroslav
CZ
49 Reichel Reinhard
50 Eigl Christian
erfolgreicher belg. Rallyefahrer
B
CZ
D
A
erfolgreicher österr. Rennfahrer
A
erfolgreicher Rallye-Co-Pilot und
Staatsmeister
Gruppe 5
Zehetner Franz
51
Strobl Martin
Renault Alpine A310
V6 1980
A
Originales Werksfahrzeug von Renault Frankreich
Kit Cars
52
Fritz Stefan
Wurm Roland
A
53
Danzinger Hannes
Hofbauer Gerhard
A
54
Weber Christoph
Fürst Gerhard
A
A
Rallye-Staatsmeister
A
Hist. Rallye-Staatsmeister
A
Last Exit Motorsport
Renault Megane
Maxi 1998
Originales Werksfahrzeug von Renault Sport
Hofbauer Motorsport
VW Golf IV
2005
Letztgebautes Werksauto von VW Motorsport
Team More Bottle Than
Throttle
VW Golf III
1994
PZmotorsport
Porsche 997 GT3
2014
Autohaus Ruiner
Nissan Z 350
Oldtimerevents.at
Lancia Delta S4
1986
Pommer Sport
Audi Quattro
1983
Peugeot Sport
Peugeot 205 T16
1986
GT
55
56
Zeltner Ruben
Petra Ruben
D
Ruiner Harald
Giese Gerhard
A
mehrf. Rallye-Staatsmeister CoPilot, erfolgreicher Rallyefahrer
A
A
Das “brüllende” Zebra
Gruppe B
57 Bogensdorfer Erwin
A
58
Edling Ulrich
Englbrecht Peter
D
59
Grundl Kalle
Hopfe Klaus
S
D
D
Deutscher Rallyemeister,
erfolgreicher Rallyefahrer
Original Werksfahrzeug Peugeot Sport
Änderungen vorbehalten
Name
60
Hornik Karel
Pavlik Martin
61 Mielke Matthias
Nation
Erfolge
CZ
CZ
D
Hist. Europameister
62
Stoschek Michael
Hawranke Dieter
D
63
Traintinger Gottfried
Reiter Nikolaus
A
64
Eichhorner Stefan
Regatschnig Dominique
A
Testfahrer Audi Driving Experience
A
Playmate / Fahrinstruktorin
65
Stegemann Andreas
Stegemann Marlies
CH
66
Peuker Wolfgang
Vielberg Meinolf
D
67 Rotter Florian
68
Vyoralek Lumir
Olejnik Radek
69 Pommer Manfred
70 Herdenbach Klaus
D
A
CH
D
D
CZ
CZ
D
Vize-Europameister im Rallyecross
D
Team
Fahrzeug
Fahrzeugbeschreibung
KHSA.CZ
Skoda MTX 160 RS
1983
Originales Werksfahrzeug, nur 3 Stück weltweit
Quattro-Rallye-Teile
Audi Quattro
1984
Brose Motorsport
Porsche 911 SC/RS
Rothmans 1984
MSC Flachgau
Opel Manta 400
1983
S1 Manufaktur
Audi S1
1985
Slowly Sideways
Renault 5 Turbo 1
1981
MSC Werl
Opel Manta 400
1984
Quattro-Rallye-Teile
Audi Sport Quattro
1984
KHSA o.s.
Lada 2105 VFTS
1986
Pommer Sport
Audi Quattro
1982
Quattro-Rallye-Teile
Audi S1
1985
Ex-Fahrzeug von Sepp Haider
WRC
71 Burkart Aaron
72
Müller Erich
Hummer Thomas
D
D
A
Rallye-Junioren Weltmeister 2010
Peugeot Sport
Subaru Impreza
WRC 1996
Erstes WRC Fahrzeug von Subaru - Ex-Fahrzeug von Colin
McRae 1997 Rallye Monte Carlo
Peugeot 206 WRC
2000
Originales-Werksfahrzeug mit welchem Markus Grönholm 2000
Weltmeister wurde.
Änderungen vorbehalten

Podobné dokumenty