regIon neudek

Komentáře

Transkript

regIon neudek
Horní Blatná ist heute die einzige vollständig erhaltene Renaissancestadt in Westböhmen. Ein ausdrucksvoller Bau ist
das Fachwerkhaus Nr. 127 aus dem 18. Jahrhundert, welches
als Niederlassung des Karlsbader Museums dient. Blatenský
příkop (Plattengraben) ist eine einzigartige Konstruktion eines künstlichen Kanales, der zur Erzgewinnung genutzt wird.
Ein größter Teil der ganzen 12 km langen Kanalstrecke ist bearbeitet worden. Über Horní Blatná verläuft der Lehrpfad Vlčí
jámy (Wolfsgruben), der die Besucher zu einer Eisgrube führt;
in dieser liegen auch im heißesten Sommer Eis und Schnee.
Fahrradwege in der Umgebung locken dazu auf den Sattel
eines Mountainbikes zu steigen, um eine wohltuende Fahrt
durchzuführen. Im Winter kann man dann endlose Langlaufloipen genießen oder zu den Skipisten in der nahen Stadt
Pernink fahren.
Z E NT R U M D E S R O H L A U G E B I E T E S
Heute ist Nové Hamry eine ideale Sommerfrische mit bewaldeter Landschaft und sauberer Luft für Tourismus, Fahrradfahren
und Skifahren. Zu den bedeutendsten architektonischen Denkmälern gehört die Kirche St. Johannes Nepomuk. Unsere Aufmerksamkeit zieht die Rokokoeinrichtung sowie die wertvolle
Orgel aus dem Anfang des 18. Jahrhunderts. Zu interessanten
Baudenkmälern gehört auch weiterhin das Marterl bei der Kirche, das Haus Nr. 78 und die Barockkapelle im oberen Teil der
Gemeinde.
Horní Blatná (Bergstadt Platten)
Diese pittoreske Bergstadt und allgemein geschätzte Zentrum
für Winter- und Sommertourismus wurde im Jahre 1532 gegründet. Seinen Höhepunkt erreichte Horní Blatná im 16. Jahrhundert. Ihren Lebensunterhalt verdienten die Leute vor allem
durch Arbeit in den 40 umliegenden Gruben.
Region Neudek
Kontakt
Infocentrum Nejdek
náměstí Karla IV. 241
362 21 Nejdek
tel./fax: (+420) 353 925 708
tel.: (+420) 353 240 135
e-mail: [email protected]
w w w.nejdek .cz
Projekt ist mitfinanziert durch Europäischen Union.
Region NeUdek
Die Region Nejdek ist ein attraktives Erholungsgebiet im Erzgebirge zwischen Karlovy Vary und der deutschen Grenze.
Sie bietet ideale Bedingungen für einen aktiven Urlaub an.
Das dichte Netz der untereinander verknüpften touristischen
Pfade, Fahrradwege und Winterskistrecken führt Sie durch
eine wunderschöne Naturlandschaft an die Orte, die voll Geschichte, Romantik und Ruhe sind.
Nejdek (NEUDEK)
Die Stadt Nejdek wurde gegen 1250 als eine Bergbauortschaft beim
Zinnwaschen gegründet. Eine bedeutende Zeit für Nejdek und
Porolaví (Rohlaugebiet) war während der Regierung der Grafen
Schlick (1446 – 1602).
Heute ist Nejdek eine industrielle Stadt, ein wichtiges Erholungsgebiet, sowie ein Ausgangsort für Tourismus im Erzgebirge. Zu
den interessantesten Attraktivitäten der Stadt gehört der Burgturm
– Reste einer mittelalterlichen Burg; heutzutage dient er als ein römisch–gotischer Glockenturm der Barockkirche St. Martin.
Neudeker Felsen wurde von dem Fluss Rolava (Rohlau) herausmodelliert. Der Felsen wird in Schulbüchern als ein Beispiel des quaderförmigen Granitzerfalles erwähnt. Zusammen mit dem Burgturm wurde er von J.W.Goethe verewigt, der diese im Jahre 1786
bei seiner Reise durch Nejdek zeichnete.
Zu anderen Sehenswürdigkeiten gehören auch die neugotische
evangelische Kirche, das Gebäude des Museums, das Neudeker
Schloss und der berühmte, 1500m lange Kreuzweg. Das Stadtzentrum wurde als eine Denkmalschutzzone erklärt.
Einen der schönsten Ausblicke auf das Erzgebirgsbecken bietet der
Steinaussichtsturm auf dem Tisovský vrch – Pajndl, der das ganze Jahr über frei zugänglich ist und zu dem markierte touristische
Pfade führen.
Vysoká Pec – Rudné
(Hochofen - Trinksaifen)
Die Gemeinde entstand auf dem Gebiet der historischen Gewinnung und der Hütten für Eisen- und Zinnerz. Die ersten schriftlichen Erwähnungen über die Gemeinde stammen aus dem Jahre
1590. Sie liegt auf sog. Železnorudná stezka (Eisenerz Pfad) der
aus Tschechien nach Obersachsen verläuft. Bereits im 16. Jahrhundert war hier der Trinksaifener Wassergraben mit einer Länge von 11 km sowie in Hochofen im Betrieb. Am Anfang des 20.
Jahrhunderts wurde die Erzgewinnung nach 300 Jahren beendet.
In der Gemeinde gibt es einen Grasfußballplatz, eine multifunktionelle Basketball- und Volleyballfläche mit einer Trainigs-Ten-
auch Gemeinde Tüppelsgrün, die der Stadt Hroznětín (Lichtenstadt) gehört. Auch das Haus Nr. 71 „U Stöhrů“ ist ein bedeutendes Kulturdenkmal. Es ist ein mehrstöckiges Fachwerkhaus
fränkischer Art, dessen Wohnbereich mit dem Stall verbunden
ist. Nur selten ist es in der Stadtarchitektur erhalten geblieben.
Heute ist Děpoltovice vor allem als ein Sommererholungszentrum am Děpoltovický Teich bekannt. Es können hier auch Rittersport (Ritterschule), Spazierausritte sowie Kutschfahrten absolviert werden.
Nové Hamry (Neuhammer)
niswand sowie Bedingungen für Nordic Walking. Zu den Sehenswürdigkeiten der Gemeinde gehören die Marienkirche und
die Westernstadt, die im Talbecken an der Stelle der ehemaligen
Grube Jeroným liegt.
Ein Lehrpfad mit 13 Informationstafeln führt Sie auf alten Bergbauwegen um die Gemeinde herum durch die Geschichte und
die Natur. Dieser Lehrpfad ist ein spezieller Bestandteil des Böhmisch-Bayerischen Geoparks.
Děpoltovice (Tüppelsgrün)
Die Gemeinde Děpoltovice liegt nicht ganz neun Kilometer nördlich von Karlovy Vary. Die erste schriftliche Erwähnung über die
Gemeinde trägt das Datum 23.6.1273. Man findet sie in der Urkunde des Papstes Gregor X., durch welche er dem Kloster Teplá das
Besitztum der Güter und der Gemeinden bestätigt, unter diesen
Nové Hamry liegt in einem herrlichen Tal beim Zusammenlauf
des Flusses Rolava und des Bílý Baches in einer Höhe von 670
- 890 m ü.M. Die Gemeinde wurde von den Bergleuten im 15.
Jahrhundert gegründet; sie erhielt ihren Namen nach dem neuen Hammer, der unter dem Berg Dvorský vrch gebaut wurde.
Was Interessantes kann man auf den Loipen sehen?
Nejdek (Neudek) – pittoreske erzgebirgische Stadt im Tal des
Flusses Rolava mit einem römisch–gotischen Burgturm aus
dem 13. Jahrhundert.
Jelení (Hirschenstand) – Während ihrer größten Blütezeit in
der Mitte des 19. Jahrhunderts lebten hier 1211 Einwohner. Im
Jahre 1900 standen hier 165 Häuser. Während der Vorkriegszeit
war Jelení ein schöner und renommierter Ort für Sommer- und
Wintererholung.
Rolava (Sauersack) – eine verschwundene Gemeinde. Im Jahre
1900 standen hier 158 Häuser, nach dem Zweiten Weltkrieg gab
es 191 Häuser. Nach der Vertreibung der Deutschen erhielt das
beinahe entvölkerte Dorf Sauersack den neuen Namen Rolava;
nach 1950 wurde es bis auf ein einziges Haus dem Erdboden
gleichgemacht.
Chaloupky (Neuhaus) – eine verschwundene Gemeinde; im
Jahre 1900 standen hier 88 Häuser
Verkehrsverbindung:
regelmäßige Buslinien der Firma Cvinger Nejdek in die Zentren
Nejdek, Nové Hamry, Vysoká Pec – Rudné
Eisenbahnverbindung in die Zentren Nejdek, Nové Hamry,
Tisová, Pernink
Informationen über den Zustand
und die Befahrbarkeit der Loipen
Wie man sich auf der Langlaufloipe benehmen sollte
Benehmen Sie sich so, dass Sie niemanden gefährden oder
verletzen.
Auf der Langlaufloipe gehen Sie grundsätzlich nicht zu Fuß.
Falls nötig, ohne Ski zu gehen, bewegen Sie sich außerhalb
der Loipe.
Überholen können Sie rechts oder links auf einer freien Loipe
oder außerhalb der Loipen. Der überholte Skifahrer sollte
auf Rufen die Loipe freimachen. (Bei einem Wettbewerb
wird dies durch von Ordnungen vorgeschrieben.)
Z E NT R U M D E S R O H L A U G E B I E T E S
Falls Sie überholen, überholt werden oder jemanden treffen,
halten Sie die Stöcke eng beim Körper.
Bei Abfahrten passen Sie die Fahrt den Terrainbedingungen, Ihrer Skifahrkenntnissen, dem Zustand der Loipe,
den Sichtverhältnissen, sowie dem Verkehr auf der Loipe
an. Halten Sie einen sicheren Abstand hinter dem Fahrer
vor Ihnen ein.
Beim Treffen in der Gegenrichtung weichen Sie rechts
aus. Auf Loipen mit einer Spur hat der herunterfahrende
Skifahrer das Vorrecht. Der hochfahrende Skifahrer ist
verpflichtet, die Spur freizumachen.
Falls Sie stehen bleiben, steigen Sie aus der Spur heraus.
Beim Fallen versuchen Sie die Spur möglichst schnell zu
verlassen.
ČT2 – Panorama
HS Nové Hamry (hinter dem Viadukt Richtung Jelení)
+(420) 353 925 936
Informationszentrum Nejdek
+(420) 353 925 708
Neudeker Skizentrum
– Langlaufloipen
Kontakte zum Betreiber
TJ Nové Hamry (Skizentrum Nové Hamry)
+(420) 353 925 278, +(420) 605 847 855, +(420) 728 337 944
Service
Skiverleih Nové Hamry • Kinderskischule
Tel.: (+420) 353 825 202
Skiverleih Pernink •Tel.: (+420) 353 892 634, (+420) 353 892 479
Kontakte zur Bergwacht
HS Pernink +(420) 353 892 177 (Skizentrum unter dem Bahnhof )
HS Nové Hamry +(420) 353 925 936 (hinter dem Viadukt
­Richtung Jelení)
Ärztlicher Notdienst Non Stop – Boží Dar +(420) 353 815 140
w w w. nejdek .cz
Projekt ist mitfinanziert durch Europäischen Union.
Kontakt
Infocentrum Nejdek
náměstí Karla IV. 241, 362 21 Nejdek
tel./fax: (+420) 353 925 708, tel.: (+420) 353 240 135
e-mail: [email protected]
w w w.nejdek .cz
Neudeker Skizentrum
– Langlaufloipen
Machen Sie eine Fahrt durch die Märchenlandschaft! Sie
werden durch eine bezaubernde Natur fahren und schöne
Orte besuchen, wobei Sie die Ruhe und die Romantik der
verschneiten Wälder und Heiden genießen können.
Kommen Sie und versuchen Sie den Zauber eines Teiles des
größten Skilaufzentrums in Mitteleuropa!
Potó‹ky
Langlaufloipen
Rote – KLM Erzgebirgische Skimagistrale
Bu
ko
ný
p.
Ko
zí
p.
Liščí hora
946
ský
p.
km
Jelen’
Slatin
ný p.
,7 km
Gelbe – Loipe Nr. 2 • Vysoká Jedle (Nejdek)
4
Vysoká jedle
851
DOLNÍ ŽĎÁR
iváň
Skř
STRÁŽ NAD OHŘÍ
ŘE
OH
OSTROV
Velká jehličná
828
DOU
POV
SKÉ
VR
CHY
JINDŘICHOVICE
DĚPOLTOVICE
VELKÝ RYBNÍK
Jelení vrch
720
VELICHOV
NOVÁ
ROLE
ANDĚLSKÁ HORA
BOR
ŠEMNICE
a
Tisovský vrch
976
Dračí skála
952
ŽALMANOV
2,9
km
NEJDEK
Bíl
áb
yst
řic
e
Prostřední vrch
851
Tisov‡
Žilnatý
730
Jedlovec
vrch
899 Černý
678
Vysok‡
Jedle
Stoličná
731
HROZNĚTÍN
NEJDEK
PERŠTEJN
MARIÁNSKÁ
MERKLÍN
lav
KLÁŠTEREC
Pod Jedlovce
NAD OHŘÍ
Pekelská skála
774
BRATRSTVÍ
ROTAVA
Ro
a
lav
Vlčinec
973
Vlčí hřbet
902
Nad Vysokou Pec’ 1
km
2 km
Ro
LÍPA
Vysoká
807
Plešivec
1028
ná
Rotava
PSTRUŽÍ
Díže
919
835
Planina
602
m
ŠLIKOVA VĚŽ
ŠINDELOVÁ
Strmý vrch
925
Kupa
MŮSTEK
JÁCHYMOV
N. MĚSTO
km
Abertamy
Rybn‡
3 km
1k
Tisovský vrch
977
Vršina
899
Hřeben
988
Plešivec
1028
7
km
NOVÉ HAMRY
Komáří vrch
951
Vysok‡ Pec
2,8
ABERTAMY
Hamrovka
Pernink
Perninský
vrch
996
NovŽ Hamry
MĚDĚNEC
4,
km
KRASLICE
LYŽ. BĚŽECKÝ
AREÁL
Křovitá stráň
828
1,2 km
PERNINK
Nový rok
1004
Meluzína
1094
Liščí hora
996
km
km
Pláň
Černý vrch
9421130
NEKLID
PŘEBUZ
KOVÁŘSKÁ
910
BOŽÍ DAR
HŘEBEČNÁ
Velký špičák
965
km
1,5
Špičák
1115
STŘÍBRNÁ
km
HORNÍ BLATNÁ
Rudenský Špičák
926 Měděnec
Kameniště
928
3
2,
1,2
Havranní vrch
841
LOUČNÁ
BUBLAVA
JELENÍ
RudnŽ
Klínovec
1244
KURORT
OBERWIESENTHAL
KRÁSNÁ
2
Komáří vrch
965
1,
Blatenský vrch
1043
m
Fichtelberg
1214
Vžtrov
Borový vrch
925
1
3k
POTŮČKY
KLINGENTHAL
Vysoký vrch
882
Chaloupecký vrch
899
m
Einstieg auf die Loipe: Nejdek, Vysoká Jedle,
KRUŠNÉ
HORY
Nové Hamry,
Tisová, Jelení, Pernink, Vysoká Pec
Čihadlo
897
2
Petrl’k
Rolava
4k
Skalisko
913
km
HŢebe‹n‡
1,5
0,8
PŢebuz
Zaječí hora
1008
3 km
Chaloupky
Vlčí hora
928
Unbehandelte Strecke
Horn’ Blatn‡
Vlčí hora
945
5,8 km
Blaue – Loipe Nr. 3 • Vysoká Pec – Parkplatz 1 (Nové
Hamry) – Nové Hamry – Tisová – Pernink – KLM
Bludn‡
Vl‹’ j‡my
Zaječí hora
1009
Jelení vrch
1,7
Rolavský vrch
950
Na Strašidlech
913
Hraniční hora
959
U Štoly
941
km
– Vysoká Pec – „Petrlík“ – Chaloupky – Parkplatz 2
(Nové Hamry) – Parkplatz 1 (Nové Hamry)
p.
ten
1,8
Jedle – Landstraße aus Přebuz nach Rudné – Chaloupky
– Abbiegung Jelení – Jelení – Jelení Staatsgrenze
Gepflegt von 15. Januar
vý
Bla
Grüne– Loipe Nr. 1 • Nejdek Zentrum – Vysoká
in
ice
at
Bys
tř
Sl
Ryb
Klínovec – Boží Dar – Pernink – Jelení – Rolava – Bublava
- Kraslice
ce
ni
m
Li
Vysoká jedle
850
Kr‡sn‡
vyhl’dka
ký
ovs
ich
ř
Old
p.
OldŢichov
Trousnická skála
948
Bys
třic
e
und erreicht im höchsten Punkt eine Höhe von 20 m. Es ist das
höchst liegende Werk seiner Art im Netz der Tschechischen
Bahn (902 m ü.M.). Die Station Pernink ist nach Kubova Huť
im Böhmerwald (995 m ü.M.) die zweit höchst liegende Station auf dem Gebiet der Tschechischen Republik.
Gedenktafeln und Steine
In Nejdek wurden einige bedeutende Persönlichkeiten
geboren, für welche Gedenktafeln auf ihren Geburtshäusern sowie an verschiedenen Orten enthüllt wurden.
Ignaz Sichelbarth (1708 - 1780)
Ein jesuitischer Missionar, Maler und Mandarin am Kaiserhof in Peking. Er studierte Theologie, trat dem Jesuitenorden
bei und als Missionar kam er dann zum Kaiserhof in China.
Am 24.9.1999 wurde für Sichelbarth eine Gedenktafel auf
dem Neudeker Felsen enthüllt – dieses Sandsteinrelief ist
das Werk der Bildhauerin Markéta Horňáková.
Heinz Kurt Henisch (1922 - 2006)
Gebürtiger Nejdeker, Wissenschaftler von Weltbedeutung
auf dem Gebiet physikalische Forschung, Autor des Buches
První tanec v Karlových Varech (Erster Tanz in Karlsbad)
(Erinnerungsbuch über die Kindheit in Nejdek, woher die
Familie mit jüdischem Ursprung im Jahre 1938 nach Großbritannien emigrierte). Die Gedenktafel wurde im Jahre 2007
auf seinem Geburtshaus Nr. 591 in der Straße Bratří Čapků
anlässlich der 18. Pilgerfahrt des guten Willens enthüllt.
Aussichtsturm Pajndl
Der Aussichtspunkt auf dem
Tisovský vrch - Pajndl (977 m)
– wurde im Jahre 1897 von dem
Verein Nejdecká krušnohorská
jednota (Neudeker Erzgebirgsverein) gebaut. Der Steinaussichtsturm steht auf einem
10 m hohen Felsen; die Gesamthöhe des Turmes beträgt
4 m und 111 Treppen führen
bis zu seiner Spitze. Er ist das
ganze Jahr über geöffnet. Der
Aussichtsturm bietet einen der schönsten Ausblicke in die
weite Umgebung – nicht nur auf das Erzgebirge und seinen
höchsten Berg Klínovec (Keilberg), sondern auch auf die
Anhöhen des Waldes Slavkovský les (Kaiserwald); bei günstigem Wetter ist es möglich bis nach Šumava (Böhmerwald)
zu blicken. Zum Aussichtsturm kann man auf verschiedenen
markierten touristischen Wegen aus Nejdek kommen oder
von den Eisenbahnstationen Nové Hamry zastávka (Sejfy),
Tisová u Nejdku und vom Bahnhof Nové Hamry.
Z E NT R U M D E S R O H L A U G E B I E T E S
Otakar Korec
(1908 - 1940)
Im Jahre 1940 wurde
er als Jagdflieger im 2.
Weltkrieg von den Faschisten in Frankreich
abgeschossen. Der Stein
mit einer Gedenktafel an der Stelle seines
Geburtshauses in der
Nádražní Straße wurde
im Jahre 2005 enthüllt.
Vladimír Ráž (1923 - 2000)
Bekannter tschechischer Theater- und Filmschauspieler.
Die Gedenktafel wurde auf dem Geburtshaus in der Straße
Bratří Čapků Nr. 441 im Jahre 2001 enthüllt.
w w w. nejdek .cz
HISTORISCHE ATTRAKTIVITÄTEN
Projekt ist mitfinanziert durch Europäischen Union.
Kontakt
Infocentrum Nejdek
náměstí Karla IV. 241, 362 21 Nejdek
tel./fax: (+420) 353 925 708, tel.: (+420) 353 240 135
e-mail: [email protected]
w w w.nejdek .cz
HISTORISCHE
ATTRAKTIVITÄTEN
Die Stadt mit ihrer Geschichte, die bis ins 13. Jahrhundert zurückgreift, als in Nejdek noch eine Burg stand, bietet eine Reihe interessanter Ecken. Die damalige Ortschaft wurde dank
Zinnlagerstätten gegründet. Durch Zinngewinnung wurde die
Stadt reich. Gehen Sie einfach durch historische Sehenswürdigkeiten der Stadt und tauchen Sie ein in die längst vergangene Zeiten.
Burgturm
Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört
vor allem der alte römisch–gotische Turm – ein Rest der ursprünglich gotischen Burg, die
gegen 1250 von Konrad Plik
erbaut wurde, und zwar zum
Schutz des Landespfades und
zum Aufbewahren von Wertsachen, vor allem von Zinn,
das im Porolaví (Rohlaugebiet)
gewonnen wurde. Der Turm
wurde bis 1790 bewohnt. Heute dient er als ein Glockenturm und es befindet sich hier eine wertvolle Glocke des Prager
Glockengießers Brikcí von Cymperk aus dem Jahre 1579. Der
Grundriss des Turmes ist trapezförmig, was ermöglicht, von
einem Ort alle vier Ecken zu sehen.
Zinn, Hinterglasmalerei, bemalte Möbel). Im Erdgeschoss des
Gebäudes werden regelmäßige zweimonatige Ausstellungen
veranstaltet.
Barockkirche
St. Martin
Die ersten Erwähnungen über die Kirche
St. Martin finden wir
bereits im Jahre 1354.
Das kleine gotische Gebäude wurde im Laufe
der Jahre erweitert. Die
Kirche wurde mehrmals umgebaut, in den Jahren 1755 – 1756
wurde sie um mehr als die Hälfte bis in die heutige Gestalt
vergrößert. Aus dieser Zeit stammt auch der größte Teil ihrer
Rokoko-Inneneinrichtung. Auf den Seiten stehen zwei Altare
mit reichen Holzschnitzereien. Sehr beachtenswert ist auch
die Rokoko-Orgel und der Renaissance-Grabstein, bei beiden
wird wahrscheinlich Graf Christoph Schlick darstellt, der in
der Krypta im Jahre 1578 beigesetzt wurde.
Evangelische Kirche
Die auf einem pittoresken Hügel über
dem Bernovský Teich steht, ist eine architektonische Dominante des nordwestlichen Teiles Nejdeks. Sie fällt
durch ihr zweifaches pyramidenförmiges Turmdach auf. Das Grundstück
für den Aufbau der neugotischen Kirche wurde um das Jahr 1903 von Carl
Lahusen geleistet - dem Besitzer der
Spinnerei für Kammgarn. Die Kirche
wurde im Jahre 1904 fertig gestellt.
Heutzutage ist sie Sitz des Pfarrchors
der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder in Nejdek.
Kreismuseum der Region Karlsbad,
Museum Karlsbad – Niederlassung Nejdek
In den Jahren 1976 - 77 wurde im Bürgerhaus mit neugotischen
dekorativen Elementen (Schutzdenkmal) das Museum der Arbeiterbewegung errichtet.
Diese Ausstellung ging
in den Wirren nach der
Samtrevolution 1989 verloren und machte Platz
der völkerkundlich orientierten Dauerausstellung
aus den Sammlungen
des Karlsbader Museums
(Volkskunst, Keramik,
Schloss Nejdek
Das ursprüngliche Schloss
begann wahrscheinlich um
1650 Graf Hermann Cernin zu errichten. Sein Nachfolger Humprecht Cernin
beendete dann den Bau
ungefähr im Jahre 1653.
Zum Aufbau wurden viele
Steine aus der alten Neudeker Burg verwendet, die während
des Dreißigjährigen Krieges verfiel und unbewohnbar wurde. Laut alter Berichte aus der Mitte des 18. Jahrhunderts
war das Schloss zweistöckig, hatte mehr als zwanzig Zimmer und einen kleinen Turm mit einer Glocke und einer
Uhr. Im Jahre 1786 wurde es vom dem Grafen Jan Nepomuk
Hartig umgebaut. Am 26. Juni 1857 brach ein großer Brand
auf dem Schloss aus; deswegen ließ es der damalige Besitzer Baron Jindřich Kleist von Grund auf wieder aufbauen.
Im Jahre 1889 wurde das Schloss zu seiner heutigen Gestalt
umgebaut.
Neudeker Kreuzweg
Der romantische Ort, welcher
im benachbarten Wald von
Křížový vrch (Kreuzberg) über
Nejdek versteck liegt, wurde in
den Jahren 1851- 1858 errichtet.
Dieser Weg hatte und hat bisher
weit und breit keines seinesgleichen gefunden wegen seiner
Länge und der herrlichen Lage
direkt über dem Stadtzentrum.
Spaziergänge an diesem Ort
haben ihren Charme in jeder
Jahreszeit. Er bietet den Besuchern wunderschöne Ausblicke aus der Vogelperspektive auf den historischen Teil der
Stadt sowie weite Ausblicke in das tiefe Tal des Flusses Rolava (Rohlau).
Erzgebirgischer Semmering
So wird ein Bergteil der zweithöchst liegenden Eisenbahnstrecke in der Tschechischen Republik genannt, welche aus Karlovy Vary in das deutsche Johanngeorgenstadt führt (ČD 142).
Im Teilabschnitt aus Nejdek über Nové Hamry (Neuhammer)
nach Pernink (Bärringen) überwindet der Motorzug auf der
Entfernung von 15 km einen Höhenunterschied von 365 m.
Die Strecke wurde im Jahre 1899 fertig gestellt. Sie führt
durch eine wunderschöne Landschaft des Erzgebirges und
bietet weite Ausblicke ins Tal des Flusse
Rolava. Auf der Strecke (in der Gemeinde
Pernink) befindet sich
eine technische Sehenswürdigkeit - ein
imposant gewölbtes
Steinviadukt. Es besteht aus sechs Bögen
Nützliche Informationen
Ski- und Mountainbikeverleih und Service
CYKLOŠEMÍK
nám. Karla IV. 604, Nejdek
Tel.: (+420) 736 537 255
TOMÁŠ NAŇKA
Nové Hamry 374
Tel.: (+420) 353 825 202
Tankstellen:
BENZINA, a.s.
Na Pozorce, Nejdek
Tel.: (+420) 353 925 957
Apotheken
Apotheke OLYMPIA
Nám. Karla IV. 131, Nejdek
Tel.: (+420) 353 826 231
(+420) 353 826 264
Eisenbahnstationen mit Fahrkartenverkauf
Nejdek, Nádražní 461
Tel.: (+420) 353 825 363
Banken
Česká spořitelna, a.s.
nám. Karla IV. 9, Nejdek
Tel.: (+420) 353 360 911
Komerční banka, a.s.
Nám. Karla IV. 245, Nejdek
Tel.: (+420) 353 826 141-4
Z E NT R U M D E S R O H L A U G E B I E T E S
Geldautomaten
ČS – náměstí Karla IV. 9 (Gebäude der Filiale ČS)
ČSOB – Rooseveltova 1299 (gegenüber dem Busbahnhof am Hauptgebäude WITTE Nejdek)
KB – náměstí Karla IV. 245
(auf der Seite der Filiale KB)
GE – náměstí Karla IV. 123 (Gebäude Elektro)
Apotheke U Zlatého lva
Nám. Karla IV. 244, Nejdek
Tel.: (+420) 353 825 366
(+420) 353 826 648
Post:
TOURISTISCHE INFORMATIONEN
Nejdek 1, Poštovní 972
Tel.: (+420) 353 925 087
Nejdek 2, Okružní 1191
Tel: (+420) 353 825 590
Nové Hamry, č.p. 260
Tel: (+420) 353 925 138
Horní Blatná, náměstí Sv. Vavřince 118
Tel: (+420) 353 892 205
Děpoltovice
Pošta Nová Role, Chodovská 236/6
Tel: (+420) 353 851 167
w w w. nejdek .cz
Projekt ist mitfinanziert durch Europäischen Union.
Kontakt
Infocentrum Nejdek
náměstí Karla IV. 241, 362 21 Nejdek
tel./fax: +(420) 353 925 708, tel.: +(420) 353 240 135
e-mail: [email protected]
w w w.nejdek .cz
TOURISTISCHE
INFORMATIONEN
WO KANN MAN DEN KOPF BETTEN?
Hotel & Restaurant Anna ***
nám. Karla IV 486, Nejdek
Tel.: (+420) 353 825 756
Hotel Krásná vyhlídka **
Limnická 317, Nejdek
Tel.: (+420) 353 825 260
Fax: (+420) 353 826 591, (+420) 353 826 589
Hotel Restaurant Kukačka **
Tisová 76
Tel.: (+420) 353 925 701, Fax: (+420) 353 826 589
Hotel Schwarz ***
Nové Hamry 18
Tel: (+420) 353 825 150
Hotel Riviera ***
Děpoltovice 127
Tel.: (+420) 353 851 761, Fax.: (+420) 353 851 761
Pension und Weinstube U kostela
nám. Karla IV. 260, Nejdek
Tel.: (+420) 724 346 839
Pension Gajdoš
Tisová 6,
Tel.: (+420) 353 925 409
Ubytovna „Hotel Pošta“
nám. Karla IV. 132, Nejdek
Tel.: (+420) 353 825 012
Pension – Gaststätte Sportka
Vysoká Pec 50
Tel.: (+420) 353 926 029
Pension Pegas
Děpoltovice 1,
Tel.: (+420) 353 851 000, (+420) 776 280 541
Fax: (+420) 353 851 650
Wo kann man den Geschmacks­
zellen Freude bereiten?
Restaurant
U ŽÁBY
Nádražní 108, Nejdek
Tel: (+420) 353 825 288
Terrasse
Pension und
Weinstube U KOSTELA
nám. Karla IV. 236, Nejdek
Tel: (+420) 724 346 839
Terrasse
Snack bar
U JAKUBA
Rooseveltova 610, Nejdek
Tel.: (+420) 737 175 924
Nichtraucher-Restaurant
Restaurant
ZLATÝ KLOKAN
Nam. Karla IV. 85, Nejdek
Tel.: (+420) 353 825 179
Restaurant Pegas
Děpoltovice 1
Tel.: (+420) 353 851 000
(+420) 776 280 541
Koliba
U Medvěda
Horní Blatná
Tel.:(+420) 602 279 278
Terrasse
Stadt Neudek
Die pittoreske Erzgebirgsstadt liegt 15 km nordwestlich von Karlovy Vary und ist von einer bezaubernden
Natur umgeben. Sie ist ein ausgezeichneter Startpunkt für Wandern, Fahrradfahren und den Wintertourismus sowie ein angenehmer Erholungsort.
GPS Loc: 50°19‘20.71“N,12°43‘45.68“E
Höhe über dem
Meeressspiegel: 550 – 650 m. n m.
Entstehung: vor 1340 als eine Bergbauortschaft
Wichtigste Sehenswürdigkeiten
Burgturm aus dem 13. Jahrhundert, evangelische Kirche,
Barockkirche St. Martin, Kreuzweg, Bergeisenbahnstrecke
Erzgebirgischer Semmering, Aussichtsturm auf dem
Tisovský vrch - Peindlberg
Was kann man besuchen
Kino, Kulturhaus, Fotogalerie Zelená sedma, Museum,
Bibliothek
Transport
Mit dem Auto aus Karlovy Vary auf der Landstraße der II.
Klasse Nr. 220, aus Kraslice auf der Landstraße der II. Klasse
Nr. 210 und 219, aus Sokolov auf der Landstraße der II.
Klasse Nr. 210 und 219. Mit dem Zug aus Karlovy Vary auf
der Bahn Nr. 142 Karlovy Vary - Johanngeorgenstadt
Grenzübergänge
Boží dar – Kurort Oberwiesenthal
Kraslice - Klingenthal
Potůčky – Johanngeorgenstadt
Jelení – Wildenthal (für Fussgänger)
Z E NT R U M D E S R O H L A U G E B I E T E S
Priorität
Die einzige tschechische Stadt, die mit der Silbe NEJ (MEIST)
beginnt, die meist größte Anzahl gut erhaltener Sonnenuhren
in der Region Karlsbad (5), die Geburtsstadt des Schauspielers
Vladimír Ráž – des Vertreters vom König Miroslav – des
beliebtesten Herrschers tschechischer Filmmärchen, eine
der meist industriellen Städte in der Region Karlsbad die
größte Galerie in der Natur – Kreuzweg
Ausflugstipps:
Nejdek (Neudek) – Aussichtsturm auf dem Tisovský vrch
- Peindlberg
Horní Blatná (Bergstadt Platten) - Aussichtsturm auf
dem Blatenský vrch (Plattenberg), Lehrpfad Vlčí jámy
(Wolfsgruben), technisches Denkmal Blatenský příkop
(Plattengraben)
Nové Hamry (Neuhammer) - Chaloupky (Neuhaus)
– ehemalige Gemeinde, heute ein schönes Tal
BASISINFORMATIONEN
Kontakt
Infocentrum Nejdek
náměstí Karla IV. 241
362 21 Nejdek
tel./fax: (+420) 353 925 708
tel.: (+420) 353 240 135
e-mail: [email protected]
w w w.nejdek .cz
Projekt ist mitfinanziert durch Europäischen Union.
á I.
ězn
PERNINK, ABERTAMY
Jáchymov, Potůčky
TISOVÁ
hraniční přechod
Boží Dar
- Oberwiesenthal
zná
II.
Vít
Nové Hamry
Vysoká Pec
Kraslice
Vítě
BASISINFORMATIONEN
Ji ř
o
íh
zP
Letná
d
ra
ěb
od
Vysoká Pec
Nové Hamry
Jelení
Krásná
vyhlídka
TS
Nejdecký vrch
Zá
vo
žel. zast.
Nejdek - zastávka
du
m
LDN
íru
va
Žižko
á
Černá
věž
kostel
sv. Martina
sloup
nejs. Trojice
Dv
a
ov
ák ZUŠ
oř
nám.
Karla IV.
Křížová
cesta
zahr.
Křížová
cesta
ov
a
Hasiči
Ja
teč
VLNAP, a.s.
WITTE NEJDEK, s.r.o.
ní
vs
ká
Chodov, Sokolov
Loket n. ohří
i no
va
fotbal
hř.
fotbal
ZŠ
zahr.
zahr.
zahr.
Benzina
POZORKA
ní
Okruž
a
árov
SUCHÁ
Vřesová
kova
Jirás
Koll
ká
Nejdek
Kollárova
Domov důchodců
ká
Na Kopečku
hřbitov
Pamětní
deska Ignáce
Sichelbartha
ká
do
a
4
Karlovars
Ch
o
ov
Mládežnic
Pod Šibeničníkem
Nádražní
rská
vá
po
erm
Pamětní deska
Vladimíra Ráže
Li
dT
ra
tí
žel. st.
Nejdek
gar.
Šv
lova
vá
Lipo
VLNAP, a.s.
Kar
Zámek
r
autobusové
nádraží
1
3
í
tov
es PENNY
lí MARKET
Hor
ní
Pamětní deska
H.K. Henische
hř.
zimní
stadion
Úd
oln
ZŠ
vel
2
tenis
gar.
Gaga
MŠ
a
UJ
NEJDECKÁ
ČESÁRNA
VLNY, a.s.
va
sov
ose
Pamětní deska
Otakara Korce
Four cross cyklistická dráha
gar.
ZŠ
Ro
1
Křížová
cesta
Rajmanova
vyhlídka
Kraslická
Na
zahr.
ručo
Hu
Evangelický
kostel
Nad Strání
čn
í
Muzeum
Městský
úřad
Kino
Infocentrum
dní
Bří.
Ča
3 2 pků
SOU a SOŠ
nova
Lu
Veterinární
stanice
ská
ětna
9. kv
vé
B. Němco
Kraslická
sv. Jan
Nepomucký
Bez
a
Krátká
Jindřichovice Jungman
Šindelová, rotava
kraslice
Hlavní
pošta
Lidic
dní
Zahra
Křížový vrch
Osv
ětim
Kom
a
9. květn
BERNOV
Čs
. le
tců
ho
ké
ens
Sou
Sm
et
í
ho
an
ké
to
vn
ns
a
ALBERT
Dukelská
Po
š
me
ov
4
Limnická
Rolavská
míru
lsk
Ko
ud
ká
ke
Ne
r
ims
Závodu
Poliklinika
vět
vská
MŠ
Nad Rolavo
u
Os
Rola
Kulturní
dům
Du
Rolavská
METALIS
Nejdek s.r.o.
chodov, loket
sokolov
karlovy vary
karlovy vary
Nová Role
Nejdek ist ein idealer Ort
auch für Wintersportliebhaber. Direkt in der Stadt befindet sich ein Winterstadion.
Die gepflegte Langlaufloipe
führt beinahe vom Stadtzentrum bis zur erzgebirgischen
Skimagistrale. Bis zu 40 km
an Langlaufloipen werden gepflegt. In der Nähe der Stadt
liegen bekannte Skizentren
Nové Hamry, Pernink und
Klínovec. Diese bieten großartige Bedingungen sowohl
für Skiabfahrt, als auch für
Snowboarding.
Z E NT R U M D E S R O H L A U G E B I E T E S
Für Entspannung und Erholung für den Körper und die Seele
kann man die Dienstleistungen des Fitnesscenters Relax
und des Entspannungsstudios Slunečnice nutzen oder die
Salzhöhle besuchen.
.
Kulturelles und
aktives Leben
Projekt ist mitfinanziert durch Europäischen Union.
Kontakt
Infocentrum Nejdek
náměstí Karla IV. 241, 362 21 Nejdek
tel./fax: (+420) 353 925 708, tel.: (+420) 353 240 135
e-mail: [email protected]
w w w.nejdek .cz
Sport in Nejdek
kulturelles
und aktives Leben
Die Region Nejdek ist mit markierten touristischen Pfaden
und Waldwegen durchzogen, die
Sie zu den hiesigen Sehenswürdigkeiten führen. Die hügelige
Landschaft ist für Fußwanderungen, Spaziergänge, Nordic
Walking, Mountainbiking sowie
Fahrradfahren geeignet. Falls Sie
gerne schwimmen, planschen
und sich sonnen, heißen Sie eine
Reihe Wasserreservoirs und Naturfreibäder willkommen (Lesík,
Přebuz, Tatrovice, Šindelová,
Děpoltovice, Nová Role) als auch
überdachte Schwimmbäder in
Nové Hamry und Potůčky.
Die Stadt Nejdek im Erzgebirge bietet ein breites Spektrum von Sport- und Erholungsaktivitäten an. Sie ist ein
idealer Startpunkt für viele touristische Strecken sowie
Fahrradwege, die Sie bis zu den von der Zivilisation unberührten Orten führen. Während der Wintersaison
kann man sich die Schönheit des Erzgebirges auf den
Langlaufloipen ansehen, die an die Hauptverkehrswege
anknüpfen. Man bewertet sicherlich auch die einfache
Erreichbarkeit einiger Skizentren, die ideale Bedingungen für Skiabfahrt und Snowboarding anbieten.
Kultur in Nejdek
Für diejenigen, deren Seele nach kultureller Aktivität dürstet,
bietet Nejdek eine Reihe von Möglichkeiten an. Man kann das
Stadtkino, die Stadtbibliothek mit einem Leseraum oder
die Fotogalerie Zelená sedma besuchen, die nicht nur den
Amateurfotografen einer Tradition entsprechend einen Raum für
die Ausstellung ihrer Fotografien gibt.
Für diejenigen, welche die vergangene Geschichte von Nejdek
und der Umgebung kennen lernen wollen, gibt es eine Dauerausstellung mit völkerkundlicher Thematik sowie andere Ausstellungen in der Niederlassung des Kreismuseums der Region Karlsbad
zu sehen. Die wirklich Anspruchsvollen laden wir zum Zuhören
klassischer Musik bei regelmäßigen Konzerten des musikalischen
Kreis Kruh přátel hudby (Kreis von Musikliebhabern) ein.
Die Stadt Nejdek veranstaltet bereits eine Reihe traditioneller
Kulturaktionen. Jedes Jahr im Juni lockt die Pilgerfahrt des
guten Willens Besucher durch ihr reichhaltiges Programm an.
In der vorweihnachtlichen Zeit verwandelt sich der Platz an der
Kirche St. Martin durch das Stattfinden des Erzgebirgischen
Weihnachtsjahrmarktes zu einem historischen Marktplatz mit
Duft von Honigwein und Glühwein, über beide ergießen sich
dann die Töne der Weihnachtslieder.
Mit Kindern können Sie die Haustierchen auf dem Babiččin
dvoreček (Omas Hof ) in Smolné Pece bei Nejdek besuchen oder
die Kinder betreuen lassen. Ebenfalls kann man an interessanten
Veranstaltungen des Familienzentrums Zvoneček (Glöckchen)
teilnehmen.

Podobné dokumenty